Überlegung.

Zum Muttertag kann man guten Gewissens die Überlegung anstellen, was aus dem puppigen Blog nun werden soll. Schwanger durchs Leben zu trullern, bringt es mit sich, dass viele Gedanken mit den Themen Bauch (noch) und Baby (bald) zu tun haben. Meine werte Leserschaft, Sie liegen mir am Herzen. Was passiert also, wenn ich über sowas schreibe? Gehen Sie weg? Kommen neue Leser? So eine Schwangerschaft ist ja auch eine herrliche Zeit, um über die neue Kugel dort in der Körpermitte zu staunen. Und um sich abends hemmungslos kalten Kakao hinter die Binde zu kippen. Na…all sowas eben. Sie hätten wahrhaftig viel zu lachen.

Advertisements
Überlegung.

20 Gedanken zu “Überlegung.

  1. iForia schreibt:

    Wassn dit fürn schlecht jetarntes „fishing 4 compliments“, werte Puppe?!? Da bin ich von Ihnen aber diffizileres jewohnt! ;)

    Machense ma. Mit Kugel, Kakao, Unwohlsein & Alarmfahrt ins Krankenhaus.

    „Wir“ bleiben Ihnen erhaltn, fiebern mit und sind dann irjendwann alle Papst. … Papa … Mama … sowas halt. (:

    1. Ey…ick konnt ja nich‘ wissn, dit hier alle plötzlich pro Schwangerschaft und so sind. Bin ick ja och n bisschen überrascht, wa. Is‘ mir jetze och unangebenhm, liest sich aber jut in den Kommentaren, ne.

      1. iForia schreibt:

        Na, so langsam solltense doch Ihre Leser kennen, werte Puppe?

        Kann man anti Schwangerschaft sein? In meinem Alter freu ick mir übba jedn Beitragszahler in die Rentenkasse! ;) Ich hab Stand heute noch 22 Jahre Arbeit vor mir … gepflegte Ausbildung & Studium vorausgesetzt kommt die Frucht Ihrer Lenden jenau dann im Arbeitsleben an, wenn ich mich in die WOHLVERDIENTE Rente (aka Schmerzensgeld) begebe.

        It’s not a trick, it’s a puppiges kid! (:

  2. Bitte weiterschreiben …
    Und wenn Sie wollen, Frau Puppe, lasse ich gerne auch mal ungefragt einen Erfahrungskommentar aus 23-jähriger Mutterschaft über drei Kinder (J M J) hier … aber keinen mit erhobenen Zeigefinger, sondern derart, dass Sie wissen, dass überall nur mit Wasser gekocht wird … (stimmt das jetzt mit den zwei „dassen“?)
    mum@work (wörtlich zu nehmen …)

  3. deeptone schreibt:

    Machen Sie mal, Frl. Puppe! Ich lese Ihren Blog schon ne ganze Weile begeistert, aber ohne was zu sagen. Ich bin gespannt auf Ihre Sicht der Dinge und denke, das wird hier kein hormonseeliger Schmus. Die letzten Beiträge deuten jedenfalls darauf hin, dass keine Gefahr von fluchtreflexauslösendem Mamiblog zu erwarten ist.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s