Seufz.

Sonntagsseufzer.
Wenn ich Menschen sehrsehrsehr mag,
werde ich zur Umarmungspuppe. Nun kann
ich das endlich fundiert begründen.
(via whatmakesmyday)

Advertisements
Seufz.

6 Gedanken zu “Seufz.

  1. Umarmt wird definitiv nur eine Handvoll Menschen.

    Neben der sehr überschaubaren Verwandtschaft nur die allerbesten Freunde, die größtenteils in der alten Heimat verweilen. Da gibt’s auch schon mal einen Kuss auf jede Wange. Unter Männern. Man hat sich ein Jahr nicht gesehen, aber es ist sofort so, als wäre man nie weg gewesen.

    Nicht missen wollende Momente.

  2. Earny from Earncastle: Gern. :)

    iForia: …und dann gibt’s noch diese flüchtigen Umarmungen, die irgendwie inzwischen zum guten Ton gehören, aber nicht von Herzen kommen. Echte Umarmungen merkt man sofort. :)

  3. @Puppe: Mit diesen Pseudo-Umarmungen will ich nix zu tun haben! :)

    Madame Nikas Schilderung erinnert mich an etwas.

    Aus Filmen kennt man die Situation, daß ein „magic moment“ passiert, in dem sich zwei Menschen unterhalten und der Rest der Welt „verschwimmt“ irgendwie … überall Hektik, aber diese beiden Menschen sind, obwohl mitten drin, komplett autark in ihrer eigenen Welt. Die Umwelt „weiß“ auch irgendwie, daß sie diese Beiden nicht stören darf.

    Habe ich mich verständlich ausgedrückt?

    Einmal erlebt. Nie wieder vergessen.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s