ausmhäuschen.

„Ob Freunde wirklich Freunde sind, weißt du erst, wenn sie deine Bücherkisten vom alten 2. OG ins neue 2. OG geschleppt haben.“, dachte sich das Püppchen und räumte fröhlich pfeifend Bücherregal Nr. 2 aus. Ich denke ernsthaft darüber nach, Witze auf die Umzugskisten zu schreiben, damit die Helfer beim Schleppen was zu lachen haben. Und überhaupt: Wer hat diese ganze Zeug während der letzten Jahre in die Puppenwohung geschmuggelt? Wo kommt das alles her? Warum ist das so viel? Allerdings freue ich mich wirklich irre auf diesen Umzug. Hat es doch ein Jahr gedauert, bis eine adäquate Puppenbleibe gefunden war. Macht es doch nun auch Spaß, den Besitz in Kisten zu packen und bald in der neuen Wohnung wieder auszupacken, neu einzuräumen und neu zu wohnen. Ick bin janz ausm Häuschen (flacher Umzugswortwitz).

Advertisements
ausmhäuschen.

10 Gedanken zu “ausmhäuschen.

  1. :-) Der Oktober ist irgendwie der Umzugsmonat!
    Einen guten Umzug wünsch ich! Meine ganzen Bücherkisten sind mittlerweile ausgepackt! Und Bücher auspacken macht tatsächlich am meisten Spaß…
    Wir hatten 80 Kartons (davon ungefähr 20 Bücher), irgendwann hat man dann aber auch keine Lust mehr ;-)

  2. hach ja… Umzüge… *g*

    Wir haben ja auch die eine oder andere schwere Kiste und Möbelstück dabei gehabt…

    Beim letzten mal hab‘ ich dann die Leuts auch gewarnt. Man is‘ ja zuweilen nett ;-)

    Lustig ist dann, wenn’s nachher heisst: „Ok, du hast mich ja gewarnt. Aber ich hatte nicht erwartet, daß die Warnung ernst gemeint war…“ *kopfkratz* …

    Was soll man dazu sagen…? ;-)

  3. Bei meinem Umzug nach Berlin hab ich mehr weggeschmissen als mitgenommen. :)

    War aber ’ne coole Aktion: Vom 5. Stock (ohne Aufzug) in den 5. Stock (auch ohne Aufzug).

    Und wegen Stau haben wir hier in Berlin erst um Mitternacht anfangen können, das Zeuch hochzuschleppen.

    Nachbarn waren natürlich direkt freudig erregt, haben aber am nächsten Tag gesagt, daß nix zu hören war. (:

    Der Puppe wünsche ich viel Spaß und wenig Glasbruch!

  4. Frau Nilsson: Hier zwar erst im November, aber bis dahin viel unterwegs. Deswegen wird vorgepackt. =) 20 Bücherkisten? Oooohhhh…

    John: Ich habe mal das Wort „Bücher“ fallen lassen, aber niemand schien sich daran zu stören. Ich werde nach dem Umzug noch mal genauer berichten.

    Earny: Ja und wie isses denn nun in die Wohnung gekommen? Gibt es irgendeine Auflösung? Man wird es doch wohl nicht…am Ende…gar selbst hinein getragen haben?

    iForia: Und haben Sie die überflüssigen Sachen wenigstens auch aus dem 5. Stock direkt auf die Straße geworfen?

  5. Federkissen: Ausziehen macht zudem auch noch Spaß. Ob meine Nachbarn es auch so dufte finden, das ich nachts 23 Uhr Regale abbaue? Nunja…

    marille: Das verleitet mich nun noch mehr…na toll. =)

  6. Natürlich habe ich meinen „Kulturmüll“ NICHT aus dem 5. Stockwerk geworfen.

    Ist Ihnen schon einmal eine Selbstmörderin vor die Füße gefallen? Nein? Mir schon.

    Danach werfense nix mehr aussem Fenster. Dafür war der Müll vorbildlich getrennt. Mein Öko-Karma ist folglich im Plus! ;)

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s