Bahnhofsfenster.

Mein Wunsch dieser Tage:
Wie ein Sponge Bob Ballon am
Bahnhofsdach rumbaumeln.

Advertisements
Bahnhofsfenster.

8 Gedanken zu “Bahnhofsfenster.

  1. Hab einige Zeit in einem Copyshop gearbeitet … das schult das Typo-Auge … was ich da an Kundenaufträgen gerettet habe! … besitze seitdem einen portablen Heiligenschein! ;)

    Ich hab im Kommentar oben aber auch gelost: „allen“ müsste „Allen“ lauten.

  2. bauchherzklopfen schreibt:

    Ach was, von all dem Rumgebaumel bekommt man doch lange Beine. Und dann ist man noch schneller hier und da. Ich bin für kurze Bein und Entschleunigung. Denn das Leben der Puppe erscheint mir derzeit schnell genug.

  3. iForia: Ich habe den Fehler im Kommentar nicht behoben. Weil es irgendwie auch so okay aussieht.

    John: Die Welt der Puppengeschichten ist unergründlich.

    bauchherzklopfen: Wahre Worte. Wer will schon lange Beine. Im ruhigen Puppentempo sehe ich die Welt viel besser. Arbeite an der Entschleunigung.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s