Lebensschönheit.

Frei. Vier Tage. Am Stück. Ich weiß nicht, wohin mit dem Glück. Vor Schreck fotografiere ich am Wochenende andere Menschen beim Discgolfen. Werde zwischendurch auch selbst ein Scheibchen in den Korb schubsen. Wenn ich es noch kann. Und dann dieser Besuch, der sich angemeldet hat. Alles wegen großer Tollheit kaum auszuhalten. Vier Tage Ausflipperei. Und danach fall ich wegen zu viel Lebensschönheit einfach um.

Advertisements
Lebensschönheit.

10 Gedanken zu “Lebensschönheit.

  1. Werte Puppe, Sie sind ein Regulativ, ein „Lebens-Ventil“.

    Sicher kennen auch Sie die unrunden Momente im Leben … man denkt sich: „Wattn Shice, dit nervt … allumfassend!“ … und dann komm ich hier vorbei & seh die Puppe sich freuen tun … und dann freu ick mir mit & allet is nur noch halb so schlimm.

    Danke dafür. :)

  2. r|ob: Überall anweden und jute Laune verbreiten. =)

    iForia: Schnief…das haben Sie jetzt aber wirklich schön gesagt. Ich freu mich, dass Sie sich freuen und wir uns am Ende alle freuen. Herrlich.

      1. Fee schreibt:

        So so, was es nicht alles gibt :)! Ist wahrscheinlich aufgrund meiner angeborenen Unfähigkeit, so einer Scheibe eine Richtung vorzugeben, an mir vorbeigegangen. Klingt aber lustig!

  3. Wenn Sie denn dann umfallen, wegen all dieser Lebensschönheit, dann suchen Sie sich doch ein passables Kissen als Landeplatz. Vielleicht so ein königliches Modell, mit kleinen Quasten an den Ecken die während ihres Falles erfreut hüpfen um dann, wenn Sie vergnüglich seufzen und liegenbleiben, noch ein wenig lustig nachzuschwingen.
    Ich finde, das wäre das passende Bild wenn man auf Grund von Lebensschönheit umfällt.

    Und zu den geplanten Fotos kann ich natürlich nur sagen: Ja, bitte! Viele! Wenn ich schon nicht mehr dazu komme, die Kamera in die Hand zu nehmen, dann sollten Sie das übernehmen. Jawohl.
    Denn meine Kameras sehen mich nur noch mit verärgert zugekniffenen Blenden an.

    1. Nika: Ich besorge mir erstmal ein royales Kissen, in das ich dann hineinplumpsen kann. Stand schon sehr lang auf meiner Liste. Und: Ich würde die Kameras nicht ungeachtet in der Ecke liegen lassen. Sie wissen, dass Kameras kleine Zicken sind und bespaßt werden müssen. Also hopp…an die Linse und abdrücken. Die Kameras und wir danken es Ihnen.

      iForia: Nika und die drei K – Kaffee, Kippen, Kameras.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s