Inkognito.

Sehr geehrter Herr Dings,

vielen Dank für Ihren Anruf. Es war nett, mit Ihnen zu plauschen, obwohl ich nicht zu Wort gekommen bin. Das macht aber nichts, denn ich kann ganz gut zu hören. Manchmal ist es ja so, dass man Dinge loswerden will und dann ist ein offenes Ohr doch eine feine Sache. Stimmt’s? Sie müssen es ja wissen, haben Sie mich doch ein klein bisschen beleidigt und dann noch beschimpft. Leider wollten Sie mir nicht sagen, wer Sie sind oder für welches Medium Sie arbeiten. Ich geb‘ Ihnen jetzt einen sehr wichtigen Tipp: Wenn Sie inkognito unhöfliche Telefonate führen möchten, schicken Sie nicht Ihre Nummer mit. Ich mach‘ nämlich was mit Internet. Verstehen Sie, was ich damit meine? Ich wusste zwei Minuten nach dem Telefonat, wie Sie heißen, aus welcher Stadt Sie kommen und wie Ihre E-Mail-Adresse lautet. Gruselig, wa? Find ich auch. Deswegen habe ich auch nichts davon aus dem verrückten Internet abgeschrieben, in das Sie es wahrscheinlich hineingetippt haben. Beim nächsten Mal sind Sie hoffentlich etwas vorsichtiger. Es ist nun mal nicht mehr alles wie früher, als man noch unerkannt fremde Menschen telefonisch zur Sau machen konnte.

Herzlichst,

Frl. Puppe.

Advertisements
Inkognito.

9 Gedanken zu “Inkognito.

  1. ha, gleich mit rufnummerunterdrückung zurück rufen und auch rumpöbeln. und vielleicht noch ein „so geht das“ mit einschieben.

    mit gsv wüsste man jetzt wenigstens an welche hauswand man die faulen eier werfen muss… ;)

  2. Das ist ja alles sehr ominös.
    Wissen Sie denn, welchen Klopps der Herr im Kopf hatte? Oder handelte es sich am Ende gar um eine Verwechselung? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass jemand, der Sie kennt, das Bedürfnis verspüren könnte, Sie zu beschimpfen! Also nein, das geht nun überhaupt nicht mit meiner Einschätzung zusammen.

    Ansonsten, sollte der Herr Ihnen bekannt sein und es sich nicht um eine Verwechselung oder einen Klopps im Kopf handeln, würde ich, der Fairness halber versteht sich, doch einfach um Veröffentlichung seiner Nummer bitten. Ich nehme an, wir würden ihn alle gern mal anrufen. Wir wissen nämlich, wie man Rufnummerübermittlungen unterdrückt.

  3. r|ob: Mit Street View weiß ich dann sogar, wie sein Haus aussieht.

    kat in k: Habe wirklich kurz davor, zurückzurufen und mich für das überaus nette Gespräch zu bedanken. Aber ach…

    iForia: Genau…und so haben Sie auch noch was davon.

    Uhu: Hihi…ich wünschte auch, er würde es lesen.

    Earny from Earncastle: Manche tippen ihre ganzen persönlichen Daten ins Netz und machen sich keinen Kopf. Wild. Deswegen gibt es ja hier auch noch so ein schwammiges Impressum.

    Nika: Verwechslung ausgeschlossen, denn er sprach mich mit vollem Namen an. Er kennt mich aber nicht, denn es ist so ein Arbeitsding. Er würde sich bestimmt freuen, wenn meine verehrten Kommentatoren bei ihm anrufen…das wäre ein Fest. Aber nein….wir beherrschen uns und vergelten nicht Gleiches mit Gleichem.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s