Reisegedanken.

  • Rollkofferlärmverursacherin.
  • Ich verreise. Dienstlich. Und schwupp…schon ist die ganze Spannung raus, wa?
  • Ich fahre in eine Stadt, in der es im Hotel D-Lan statt W-Lan gibt. Muss ich da hin?
  • Kleidung für lange Zugfahrten im Sommer 2010: Bikini.
Advertisements
Reisegedanken.

10 Gedanken zu “Reisegedanken.

  1. Gute Reise – und kommen Sie gesund wieder:
    Tragen Sie im Zug nämlich einen Bikini, ist davon auszugehen, dass wieder erwarten die Klimaanlage funktioniert und Sie mit einer Erkältung eschlagen sein werden… unschön…

    Besser: Cabrio oder Motorrad :o)

    p.s.: D-LAN?…
    Dosiertes-LAN? (nur begrenzte Volumina)
    Drahtleitungs-LAN (auch bekannt als LAN)
    Drinnen-LAN? (geht draußen nicht)
    …?

  2. Täuschen Sie sich mal nicht, werte Puppe! Als ich am Sonntag Berlin leider wieder den Rücken kehren musste, saß ich ob der hochsommerlichen Temperaturen nur sehr leicht bekleidet im Zug und fror ganze 5,5 Stunden lang… (man könnte ja jetzt anmerken, dass ich mir einfach was wärmeres aus der Tasche hätte holen könne… die Tasche war aber im überfüllten Zug unter tausend anderer Taschen vergraben und ich war so schrecklich müde…)

  3. @iForia: Aha – vielen Dank. Wieder was gelernt – wieder nicht umsonst aufgestanden… :o)

    @Puppe: Dienstmotorrad? :o) Ich versuche hier auch die ganze Zeit mal Zugang zum Redaktionsfuhrpark ranzukommen *hihihi*

  4. Ich habe heute tatsächlich an Sie und Ihren Urlaub bzw. das Urlaubsequipment denken müssen.
    Ich stand in einer Thalia-Filiale und hielt die entzückende Eierlotte in der Hand.
    (Ja, gezz guckense verwirrt, mh? Dachte ich mir. Hab ich auch kurz getan, als ich den Namen las. Aber eigentlich ist es ganz einfach. Es handelt sich dabei um die Leselotte, die ihres Zeichens ein Kissen mit einem Klettstreifen und dem dazu passenden Buchumschlag ist. Für bequemes Lesen in jeder Lebenslage. Und die Eierlotte ist eben eine Leselotte aus dem herzallerliebsten Stoff ever. In weiss/gelb/orange und darauf sind Eier. Im Querschnitt. Ich musste sehr kichern und, wie bereits erwähnt, an Sie denken. Denn irgendwie hätte die Eierlotte zu Ihnen gepasst :))

    1. Ich bin ganz gerüht, dass Sie in einem Buchladen an mich denken. Hach. Und: Ich bin Besitzerin einer Leselotte. ;) Aber ohne Eier drauf. Man kann nicht alles haben. Und jetzt, da Sie es sagen….vielleicht sollte die Leselotte mit ins Reisegepäck.

      1. Ich könnte mir vorstellen, die Lotte würde sich über einen puppigen Urlaub ganz sicher freuen.
        Manchmal sind die Assoziationsketten im Kopf schon ein bisschen schräg, aber Ihr anstehender Urlaub war tatsächlich das Erste, was mir beim Anblick der Eierlotte einfiel. :)
        Jetzt, wo mein Gesabbel Ihnen im Urlaub dann aber die bequeme Lektüre ermöglichen könnte, da macht das alles wieder Sinn. Also war die Kette schräg und gut. Ich mag es ja, wenn sich Dinge in kleinen rosa Glitterpuffwolken auflösen und einen zufrieden nickend zurücklassen.

    2. …und dann werde ich im Urlaub unter Birken liegen…lesend mit der Lotte und an Sie denken. Was sagen Sie dazu? Das ist doch alles verrückt. Dann können Sie ja auch gleich mitkommen. Am Montag geht’s los.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s