Bewusst.

…denn irgendwann liegen wir alle in diesem kleinen Loch und unsere Lieben schenken uns Blumen, die wir nicht mehr selbst ins Wasser stellen können.

Advertisements
Bewusst.

10 Gedanken zu “Bewusst.

  1. Ich will nur Stauden zur Beerdigung. Blumen dafür abzuschneiden und gleich in den Kompost zu werfen, finde ich zu schade. Außerdem habe ich vor, später in einer Urne auf dem Kaminsims zu stehen, und die neue Frau meines Männe wahnsinnig zu machen. Oder bei meinen Neffen als coole Deko bei Gothicparties abzuhängen.
    Bin weder alt noch krank, aber es könnte ja morgen vorbei sein. Also mache ich mir meine Gedanken rechtzeitig.

  2. An Garasu: Manchmal gibt es so Moment…da macht man sich plötzlich tatsächlich Gedanken über sowas…

    Unterholzbewohner: Ja.

    bunki: Das Leben kann ja nicht immer ein Ponyhof sein.

  3. bauchherzklopfen schreibt:

    So ein Blumengeschenk ist ja manchmal auch ein Geschenk des Schenkenden an sich selbst… in dem Fall brauchen die kein Wasser, die Blumen.

  4. Ein Trauerfall ist nicht nur ein schwerer Abschied, sondern er verdeutlicht uns die eigene Sterblichkeit – unvermittelt und unvorbereitet.
    Ich wünsche dir viel Kraft.
    Als meine Ma gestorben ist, hat mir ein Zitat von Michelangelo sehr geholfen:
    „Ich bin nicht tot – ich tauschte nur die Räume.
    Ich leb‘ in euch und geh‘ durch eure Träume.“

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s