Fahrgastdings.

Das Wort „Schritttempo“ möchte man bei Zugreisen nicht unbedingt hören.
„Schritttempo“ und „zurück zum Startbahnhof“ sind noch schlimmer.
Habe Nahrungsmittel rationiert. Vertraue keiner Fahrtrichtung mehr.
153 Minuten „Zugverzögerung“ muss man erstmal schaffen.

Liebe Bahn, klar bin ich mit Süßigkeiten zu bestechen, aber deine Unpünktlichkeit ist doch im Prinzip trotzdem Scheiße.

Schon mal 7 1/2 Stunden für 380 km gebaucht? Flippste aus.

Advertisements
Fahrgastdings.

25 Gedanken zu “Fahrgastdings.

  1. aber aber… da kann doch die bahn gar nüscht für, das macht alles diese grausig kalte jennifer! der winter kommt in dieser woche eben doch etwas überraschend zurück, da konnte die bahn so jetzt nicht mit rechnen…

    ich hoffe sie haben viele süßigkeiten bekommen. und heiße getränke. und fröhliche schaffner. in 7 stunden durchquer ich normalerweise einmal die republik zum besuch im hohen norden.

    (ich drück die daumen für die rückfahrt. die geht bestimmt ruckzuck!)

    1. zimtapfel schreibt:

      Genau, die Bahn kann überhaupt nichts dafür. Die lassen halt Züge bauen, die für den Einsatz in Mitteleuropa bestimmt sind, die müssen doch wirklich keinen Winter aushalten können! Und überhaupt, wer kann denn im Januar schon mit Winter rechnen? Nee, wirklich, die arme Bahn trifft da gar keine Schuld, Schuld ist einzig und allein das böse Wetter!

      Wenn ich in der richtigen Laune bin, bin ich in solchen Situationen auch schonmal kurz davor, mich in der Kehle des Zugpersonals festzubeißen… Dabei können die ja meist am allerwenigsten dafür, die baden auch nur aus.

      1. Kat in k. und Zimtapfel: Das Beste ist eigentlich, dass nicht mal das Wetter beschuldigt werden kann, sondern beim letzten Wagen die Bremse plötzlich defekt war. Ist ja irgendwie auch nix Neues. Bremsen werden total überbewertet. Man will ja schließlich vorankommen, ne. Gedrückte Daumen für die Rückreise nehme ich gern entgegen.

  2. kittynn schreibt:

    Hatte mal das Vergnügen 5 Stunden für 290km zu brauchen.
    Nicht so schlimm? Noch viel schlimmer! Österreichische Bahn hatte nicht mitgedacht. Zug war mehr als überfüllt wegen diverser Veranstaltungen und Ferienende. Musste fast die ganzen 5 Stunden auf dem Gang stehen, zum Sitzen (auf dem Gangboden) war leider nicht genug Platz…
    Bordservice? Fröhliche Schaffner? Fehlanzeige.

  3. apostelchen schreibt:

    och,menno.Das tut mir Leid zu hören.Mir ist exakt das gleiche passiert am heißesten Tag des Jahres.Also die Ausrede mit Winter und so zieht also nicht.ich hege langsam den verdacht,dass die Katastrophen bei der bahn wetterunabhängig sind und die b.a.h.n.bloß nen schuldigen sucht ,also muss das wetterchen herhalten.wäre doch auch unvorstellbar,wenn wirklich der defekt im bahnsystem liegen sollte.
    ich hoffe sie kamen trotzdem gut an und haben das genervt sein gegen einen entspannteren gesichtsausdruck wechseln können.
    falls sie hilfe brauchen beim fahrgastrechteblatt ausfüllen brauchen,ich habe maßig erfahrung in sowas.
    auch mit fiesen home-made wortschimpfkreationen für das motzige bahnpersonal kann ich dienen :)

  4. Kittynn: Oh…das klingt auch sehr spannend. Ich hatte zum Glück ein Abteil für mich und konnte mich gepflegt der Zeitungs-, Buch- und Magazinlektüre hingeben. Zeit genug war ja.

    Blaue Suppe: Ach…als Furie kommt man ja auch nicht schneller voran. ;)

    apostelchen: Die Bahn ist echt immer für eine Geschichte gut. Das Ziel hat mich aber bei Laune gehalten und so war bei Ankunft alles vergessen. Fahrgastdings ist auch ausgefüllt und ich kann auf 50% Erstattung hoffen.

    Fotozelle: Willkommen im puppigen Blog. 6 h für 300 km flößen auch viel Respekt ein. ;)

  5. Hast du der Bahn eigentlich schon ausreichend gedankt, dafür dass sie dich mit geistigem Input für deinen Blog versorgt? Ich meine, die nehmen den ganzen Ärger mit den anderen Mitwarteten billigend in Kauf, nur um dir zu gefallen zu sein. ;-)

  6. Da schaffste ja mit dem Auto locker mal das doppelte der Strecke… oh man, die Bahn machts einem auch nicht leicht, gerne mit ihr zu fahren. Nicht wegen der Züge, sondern wegen der Verzögerungen. Schade drum, aber wenigstens konntest du die Zeit nutzen. :)

  7. podruga schreibt:

    seien sie nachsichtig mit unserer eisenbahn, bitte. wir haben winter. das ist ein unverhersehbares ereignis. mehrere schneeflocken sind gefallen. das ist höhere gewalt. man hat ihnen immerhin einen keks als entschädigung angeboten.

  8. r|ob: Sehr guter Ansatz. Stillstand ist das Wort.

    Blinkfeuer: Ja…damals…

    Fr. Schokoperle: Ein ganzes Getränk? Kaum auszhalten. Sind Sie auf die Knie gefallen?

    Bunki: Ähnliches habe ich auch schon vermutet. Die machen das doch wieder nur, um in Blogs zu kommen. Rampensäue.

    Prinzessin Arschloch: Aber mit dem Auto wäre das alles auch nicht besser gewesen. Naja…für das Ziel hat sich der ganze Aufwand ehrlich gelohnt.

    podruga: Das ist ja das Schlimme…es lag nicht mal am Schnee. Zum Verzweifeln.

    iForia: Bin wieder da. Rücktour wäre wieder nen eigenen Blogentrag wert. Herrje…

  9. Trotz vielen Fahrten mit der DB hatte ich bisher nur einmal Pech:

    Auf dem Weg von Berlin nach Hamburg verendete die Lok. Nach 1h war klar: geht nicht weiter, bitte zum nächsten Winzbahnhof laufen (waren nur einige 100 Meter), da wird geholfen. Aber dort bitte einen Stempel geben lassen, damit die Kontrolleure in den anderen Zügen Bescheid wissen.

    Ich hab mich am Fahrplan klug gemacht, wie ich am besten weiterkomme & mich dann in die Schlange am Schalter gestellt. Der Fahrgast vor mir hat eine enorme Welle gemacht (das Übliche: GESCHÄFTSTERMIN! VERKLAGEN! SCHADENSERSATZ). Der DB-Mann stempelte.

    Dann kam ich an die Reihe, ließ mir meinen ausbaldowerten Fahrplan bestätigen und reichte dem DB-Mann wg. Stempel mein Ticket.

    Da frug er: „Möchten Sie den Rest der Strecke in der ersten Klasse fahren?“ „Klar, gerne.“ Und zack: Upgradestempel. (:

      1. Nettigkeit würd ich das nicht unbedingt nennen.

        Eher Lebenserfahrung, Prozeßoptimierung und die Fähigkeit, sich nur über die richtigen Dinge aufzuregen. ;)

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s