Gereizt.

(Stellen Sie sich bitte ein leicht gereiztes Püppchen vor.)

Verdammt. Kann man denn nicht mal in aller Ruhe k-e-i-n-e-n Alkohol trinken? Muss man denn immer begründen, warum man gerade k-e-i-n-e-n Alkohol trinkt? Und was um alles in der Welt ist an meiner Aussage, dass Alkohol im Allgemeinen völlig überbewertet wird, so unverständlich? Was-gibt-es-daran-nicht-zu-verstehen? Hä?

Klar trinke ich Wein, Sekt, Gin Tonic und das ganze Gedöns. Aber selten. Und gern auch nur dann, wenn mir danach ist. Wie gesagt: Selten. Wo-liegt-das-Problem?

Advertisements
Gereizt.

34 Gedanken zu “Gereizt.

  1. Ich trinke seit gut zweieinhalb Jahren keinen Alkohol mehr. An die Na-ein-Glas-kannst-Du-doch!-Sprüche habe ich mich gewöhnt. Daran, dass die Welt mir seitdem nun ihr wahres, unverzerrtes, hässliches Gesicht zeigt, gewöhne ich mich wohl nie.

    1. @KS: Die Welt zeigt ihr hässliches Gesicht nur, wenn Du nüchtern bist? Dann wurde es wohl Zeit, dass Du nicht mehr trinkst. Die Welt immer nur schön saufen ist schließlich auch keine Lösung.

      @Puppe: Deine beiden Blogbabies müssen gestillt werden, da solltest Du wirklich nur selten was trinken.

  2. Quer: Willkommen und dank für die Blumen. :)

    Kolumnistenschwein: Ich mag diese wahre, unverzerrte Fratze ganz gern. Wenn sie doch nervt, esse ich sie mir mit Schokolade schön.

    nomadyss: Blogbabies? Herrje…die müssten echt mal gefüttert werden.

    unterholzbewohner: Schon komisch, dass es dafür überhaupt einen Grund geben muss, oder?

    Frische Brise: „Aus der Übung“ klingt ja auch schön.

    Ensa: Schöner Vergleich!

  3. An meiner/unserer Flurwand steht seit dem 13.11. um 21:15 folgender von mir vorher verzapfter Satz:

    Wir brauchen keinen Alkohol – wir betrinken uns an uns selbst!

    Nüchterne & glückliche Grüße in die Hauptstadt!

  4. wuestenrot schreibt:

    Gestern, der Freund: Sag, Wüste, wie hast du eigentlich angegeben über Silvester zu arbeiten?

    Ich: Jepp, beide Tage, am 31. haben wir nur bis 17 Uhr geöffnet und am ersten gibts doppelt Kohle, sollte ich da arbeiten freu ich mich.

    Der Freund: Okay, ab wie viel Uhr hast du angegeben?

    Ich: Ab immer. Den ganzen Tag.

    Der Freund [entsetztes Gesicht]: iiiiehehehe, wie willst du dann Silvester was trinken, falls du früh raus musst?

    Ich: Na dann trinke ich eben nichts oder nur wenig.

    Der Freund: Ja, aber … es IST DOCH SILVESTER!

    Ich: Ja. Und? Ich mag eh nicht so gerne so viel trinken.

    Der Freund [ungläubiges Gesicht]: Echt? Musst DU wissen.

    Ich glaube das Spiel kennt jeder der nur wenig oder auch gerne mal keinen Alkohol trinkt.

  5. Kiwi: Oh…der Sprich ist toll und so typisch für dich. ;)

    Pau Laub: Grmpf. Proooost. Es sei dir verziehen.

    wuestenrot: Willkommen hier und danke für den ausführlichen Dialog. Sehr wahr das alles.

  6. zimtapfel schreibt:

    Ich trinke zwar selber zu diversen Gelegenheiten durchaus gerne ein oder auch mehrere Gläschen, habe aber etliche Bekannte die aus den verschiedensten Gründen gar keinen Alkohol trinken und immer wieder in solche Situationen kommen. „Wie? Du trinkst nichts? Warum das denn?“
    Als ob viele der Alkoholkonsumenten Angst haben, sich rechtfertigen zu müssen und um dem was entgegenzusetzen die Nicht-trinkenden unter Rechtfertigungsdruck setzen wollen, kommt mir das manchmal vor.

  7. Jahrelang keinen Tropfen angerührt und gut damit gefahren. Blöde Sprüche wie selbst von ehemaligen Chefs (ehemaliger Spritkopf, musst jetzt trocken bleiben, wie? haha) gab es zuhauf. Man muss sich in Gesellschaft komischerweise immer dafür rechtfertigen, einer ist immer dabei den das zu fuchsen scheint, wenn man just jetzt keine Alkohol haben möchte.

    Ein Psychologe hat mir mal erklären wollen, dass in trinkfreudiger Runde der Verweigerer verdächtigt wird, nüchtern bleiben zu wollen um die Anderen leichter ausspionieren zu können. Daraus bildet sich eine gewisse Unsicherheit und Argwohn, der sich in blöden Sprüchen seitens der Trinkfreudigen äußert. Ob das stimmt weiß ich nicht, klang nicht unlogisch damals.

    Außerdem wird saufen häufig mit Gemütlichkeit und Festivität verwechselt, da kann man dann nichts mehr gegen sagen außer ggf. „Tschüss und viel Spaß noch“.

    1. dass Geselligkeit gleich Alkoholkonsum bedeutet schlägt sich ja inzwischen bis in die Arbeitszeugnisse nieder. Wenn dort steht, jemand sei gesellig, heißt das, er ist ein Säufer. Mit normalem Menschenverstand hat das nichts mehr zu tun.

  8. frau kuni schreibt:

    oh ich bin VÖLLIG Deiner Meinung. Warum soll ich mir morgens um 10 Uhr beim Frauengeburtstag auf leeren Magen einen Piccolo reindröhnen, wenn mir lieber nach einem Kaffee und einer Brezel wäre? Warum wird mir plötzlich die ungeteilte Aufmerksamkeit von 6 fremden Augenpaaren zuteil, wenn ich sage „Danke, um die Uhrzeit vertrage ich das noch nicht“. Übrigens rechtfertigen hab ich mir abgewöhnt. Bin ich etwa lustiger, wenn ich was getrunken habe? (also ICH garantiert nicht, ich werd dann nur müde)

    Hatte mal einen Bekannten, der war Ex-Alkoholiker, oder wie er selbst sagte, trockener Alkoholiker. Von dem habe ich viel darüber gelernt. Der war immer super krass und sagte „Vielen Dank, aber ich bin seit XY Jahren trocken“. Die Leute haben immer gelacht.. zuerst… Nunja, ich finde er war manchmal etwas brüsk damit..

    Aber wenn sie mir arg dumm kommen, und es wirklich in die Rechtfertigungsschleife geht, dann habe ich auch schonmal gesagt, dass ich seit XY Jahren trocken bin *gacker*. Bloß muss man dabei ernst bleiben.

  9. bauchherzklopfen schreibt:

    Bleiben se mal beharrlich, dann gibt sich das. Auf der ersten Party, auf der ich dann wirklich mal nichts trinken DURFTE, fiel das so gar nicht auf.
    Wenn wir schon unsere Unschuld verloren haben, bleibt uns immer noch der gute Ruf ;-)

  10. zimtapfel: Alle tun so, als wäre man krank, wenn man mal keinen Alkohol trinkt. Komisch.

    ruediger: Die Erklärung des Psychologen leuchtet eigentlich ganz gut ein…

    frau kuni: Verrückt, dass man sich tatsächlich dafür rechtfertigen muss. Ich frag ja auch niemanden, warum genau er jetzt kein Glas Wasser trinkt. ;)

    bauchherzklopfen: Und Sie haben ja mal den schönsten Grund, keinen Alkohol zu trinken. :) P.S. Der Spruch ist dufte!

  11. Ich habe noch nie übermäßig getrunken, aber in den letzten Jahren fast gar nicht mehr. Ich vertrage es nicht und manches macht schon beim Trinken Kopfweh.
    Warum man das nicht einfach mal nur hinnehmen kann.
    Seufz.
    Was meinst du, was man sich anhören muss, wenn man kein Fleisch isst?
    Auch ganz schlimm.

  12. podruga schreibt:

    hmm. welcher blödmann hat denn damit ein problem?
    dabei muss ich vollstillendes weib (das jetzt über ein jahr abstinent lebt!) zugeben, dass mich zwei fette gläser gin tonic gerade ziemlich anmachen würden… hach, das bringt mich fast ins schwärmen…

  13. ich habe während meines studium eigentlich nie alkohol getrunken. ich habe auf allen studentenfeten immer orangensaft getrunken. und nu verrat ich ihnen mal ein geheimnis: wenn man 2l orangensaft an einem abend trinkt, dann wird man high. ohne scheiss. das ist das vitamin c da drin. ich war gegen 3 uhr früh besser drauf als alle anderen, die an der flasche hingen:)

  14. Boscho Bauknecht: Neben Rohrzucker? Aha…so..was man nicht alles erfährt. ;)

    amidelanuit: Frau Ami…einen ähnlichen Effekt hatte ich mal mit Kamillentee. Allerdings kommt man damit auf einen philosophischen Trip. Nicht immer leicht für Beteiligte. Ich geh mir mal 2l Orangensaft einflößen…

  15. @Frau Ami: Das kenn ich. xD Das hatte ich mal bei der Arbeit. Da hab ich eine 1,5 l Flasche in kürzester Zeit getrunken und war echt schräg drauf. Zum Glück waren meine Kollegen auch schräge Vögel, da viel das nicht sooo sonderlich auf. ;)

      1. Danke. ;)

        Ich glaub, dass kam bei mir daher, da ich Orangensaft nicht so oft trinke. Und wenn man dann so viel auf einmal trinkt, bekommt man…wie soll man das nennen…Vitamin-C-Schub? Auf jeden Fall ist man dann um einiges aktiver und fröhlicher und auch etwas ungehemmter, hab ich das Gefühl. Jedenfalls war es bei mir so. :)

        Also, es geht auch ohne Alkohol. ;)

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s