Mittesnack.

Damals (ja, ich schäme mich nicht, einen Blogeintrag mit „damals“ zu beginnen). Also damals hat man in Cafés, Kneipen oder an Imbissständen bestellt und wenn das Essen fertig war, wurde gerufen: „Pommes rot-weiß für den Herrn mit der blauen Hose.“ oder „Nudeln mit Gulasch für die Dame mit der roten Tasche.“ oder „Kartoffelsuppe für das Mädchen mit den zwei Zöpfen.“ Heute bekommt man so ein kleines rundes Ding, das aussieht wie ein Ufo. Das schleppt man an seinen Tisch oder stellt sich damit dezent in eine Ecke. Irgendwann blinkt und brummt und surrt es. Ein Zeichen. Das bestellte Essen ist fertig. Man trabt dann also mit seinem surrenden Ufo zur Theke und bekommt sein Futter. Nunja…so ist das. Aber früher gab’s ja auch noch Grilletta.

Advertisements
Mittesnack.

18 Gedanken zu “Mittesnack.

  1. Hmmm…ich hab noch nie so ein Ufo-Dingsda bekommen.

    Ich werde noch genau wie früher per Blickkontakt zum Abholen „gerufen“, bzw. ich bleib eh meist am Thresen stehen.

    Was für Essen muss man wollen, um so ein brummendes, surrendes Dings zu bekommen?

  2. podruga schreibt:

    klingt sehr nach hippe mitte. wo bleibt da die sinnlichkeit des essens? von der atmosphäre mal ganz zu schweigen. da futter ich lieber bei meinem altberliner currywurstimbiss, da hat der dicke koch seine gäste im blick. aber alle!

  3. pampashase: In dieser Lokalität gibt es gar für jedes Essen ein Ufodings…komisch das alles.

    Kassio: Eben…das ist viel perseönlicher.

    Blinkfeuer: Bingo.

    skizzenblog: Haha…sehr gut. So stelle ich mir das auch noch vor.

    podruga: Mittehip….auf jeden Fall. Pffff….komisches Blinkufo. Aber das Essen ist tatsächlich ganz lecker dort.

  4. Nicht der Vergessenheit anheim fallen sollte auch so schöne Wortbildungsgetüme wie der hier:

    KellnerIn: „Wer ist die Pommes?“

    Ein wundervoller Unsinns-Satz, der eigentlich stets mit einem „Ich bin nicht die Pommes, die Pommes ist er. Ich bin das Steak (oder eine andere Speise ihrer Wahl) gekonntert werden müsste.

  5. bunki: Oh. Ich wäre gern keine Pommes oder sonstiges zum Essen. Ich bin doch schon die Puppe.

    blaue Suppe: Haha..sehr lustig.

    Frau Sterntau: Am Popo der Welt weiß man eben, dass auf solchen Schnickschnack verzichtet werden kann und trotzdem jeder zu seinem Essen kommt. :)

  6. Grilletta? Das asoziiert mir, dass du zumindest schonmal aus dem Osten bist, richtig? ;)

    So ein Ufodings hab ich jetzt auch mal im Vapiano bekommen. Schon witzig irgendwie.. jetzt müsste es nur noch von alleine losfliegen und das Essen an den Tisch bringen! :D

  7. Jupp in meinen Träumen reift der Gedanken schon aus! ;) Nein ich persönlich habe Grilletta noch nie gegessen, weiß aber, dass es das hier im Osten eben gegeben haben muss… sowas wie ein Hamburger, richtig? Kenne es leider nur vom Hörensagen her. Fand den Namen so witzig, der hat sich gleich ins Gedächtnis gebrannt…

    1. Ich kenne einen Imbiss, wo es noch Grilletta gibt. Möglicherweise sollte ich Ihnen das mal in einer Mail schreiben. Als Ostgöre muss man im Leben mindestens eine Grilletta gegessen haben.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s