Lomofail.

So, Mister „Ich-bin-so-ein-geiler-Fotoladenmitarbeiter“. Jetzt hören Sie mal zu. Sie haben mich unglücklich gemacht. Sehr. Quasi das kleinen Puppenlomoherz gebrochen. Wenn ich zu Ihnen komme, ein kleines Filmchen auf den Tresen stelle und sage: „Bitte entwickeln. Aber Achtung, der ist mit einer Lomo geknipst.“, dann antworten Sie mir nicht mit: „Macht nüscht. Is‘ sowieso allet verschwommen. Die Bilda werden ja immer scheiße.“ Wissen Sie, dass verstehe ich nicht unbedingt unter Kundenfreundlichkeit. Klar hätte ich den Film auch direkt wieder vom Tresen zerren können und alles Elend wäre abgewendet gewesen. Aber ich wollte doch so unbedingt wissen, wie die Bilder geworden sind. Ich erkläre Ihnen also lang und breit, dass Sie die Bilder doch bitte, bitte nicht bearbeiten. Das verstanden Sie schon mal nicht. „Sie müssen die weder heller noch dunkler machen.“, sage ich Ihnen. Und Sie so: „Dann sind die ja aber alle falsch belichtet.“ Typ…machen Sie mich nicht wahnsinnig. Das ist ne Lomo. Das macht nüscht. Und dann hab ich Sie noch ausführlich darauf hingewiesen, dass auf einem „normalen“ Bild, zwei Lomobilder drauf sind. Erinnern Sie sich? Da war doch was, ne? Haben Sie aber nicht aufgeschrieben, Sie cooler Fotoladenmensch.
Und was bekomme ich also fünf Stunden später für lockere 14,99 Euro? Die kleinen süßen Lomobilder auf 10×15 gezerrt. Und die CD haben Sie auch vergessen. Die durfte ich dann heut noch abholen. Sie waren auch wieder da und wussten von nix. Gemeinsam haben wir uns die Negative angeschaut. Ich erwähnte wieder das Wort LOMO. Und Sie? Sie sagen: „Dit sind keene Lomobilder.“ Alter, ich steig Ihnen gleich auf Ihren schicken Fototresen. Denken Sie, ich leg nen Kleinformatbild in meine Digitalkamera oder wie oder was? Sie konnten sich auch kein Stück an unser gestriges Gespräch erinnern. Zuviel Fotoentwickler geschnuppert?
Als ich erwähnte, dass ich beim nächsten Mal einen Fotoladen aufsuchen werde, der sich mit Lomos auskennt, sagten Sie, ich solle mal nicht unfreundlich werden. Sie sind schon so ein dufter Fotoladentyp.

Advertisements
Lomofail.

26 Gedanken zu “Lomofail.

  1. Kathrin schreibt:

    Kundenfreundlichkeit ist vielen wohl echt ein Fremdwort…ich habe mal ein Auto (!!!) nicht gekauft, weil der Verkäufer unfreundlich war.
    Oft denke ich mir auch nur, dass diese Verkäufer arme traurige Menschen sind, die ihren Beruf nicht mögen, aber das Geld brauchen und die wollen sich auch mal wichtig vorkommen…sehr nervig!

  2. Wortman: Muss mich tatsächlich nach einem neuen Fotodealer umschauen.

    Kathrin: Manchmal denke ich, denen ist es völlig Hupe, ob sie Umsatz machen. Nun ja…mein Geld hatte er ja schon. Ärgerlich.

    not quite like beethoven: Zumindest hat er abends was zu erzählen gehabt – „Da kam da so ne doofe Kuh und erzählt was von Lomo…pfff….keene Ahnung…“

    Frau Sterntau: Dabei wollte ich auch so gern mal König sein. ;)

    Franzi: Ich drücke Dir die Daumen, dass deine Fotoladen mehr Ahnung hat. Ansonsten möchte ich das Kreischen bitte bis hier her hören.

    bauchherzklopfen: Joar…ich war etwas schüchtern. ;)

  3. marijana schreibt:

    ich hab mal in nem angeblichen Fotostudio einen ISO 1600 schwarz-weiß-Film mit Konzertfotos verloren, weil die Dame nicht in der Lage war, da anständige Bilder rauszuholen.
    Der Rossmann hatte das ganz anständig hingekriegt, ich wollte eigentlich noch ein bisschen mehr. Sie probierte und probierte und fand am Ende den Film nicht mehr. (Später hat sie dann den Fotoladen zu einem Kinderklamottenladen gemacht.)
    Habt Ihr damals meinen Schrei gehört?

  4. ist wohl grad dran. selbst ein simpler kleinbildfilm geht dann einfach mal verloren. „tut uns leid, könnwer jetzt auch nich ändern. den sehnse bestimmt nich wieder…“ vielleicht ein leichter anreiz zur besser beginnenden dematerialisierung unseres konsums.

  5. marijana schreibt:

    @minuzz:
    Manchmal geschehen auch Wunder! Warte ein Weilchen. Bei mir hat sich ein (leider anderer, aber immerhin) Film nach 3 Wochen wieder angefunden, der auf dem Weg zum Labor verschwunden war. Der lag solange in einer Ritze des Autos des Fotoladenbesitzers.
    Hurra!

  6. mensch, an was für fotoläden gerätst du denn da? selbst das riesenlabor von ros.sman kriegt das ohne probleme hin :) manchmal sind die großlabore doch auch noch zu was gut und billig sind sie auch ^^

  7. Fedja: So teuer wie die Lomo war, werde ich wohl noch mehr solcher Erlebnisse haben. ;)

    marten: Willkommen im puppigen Blog, by the way. ;) Scheue mich immer for ros.smann. Meist haben die Bilder da keine richtige Tiefe und ne merkwürdige Farbqualität. Vielleicht sollte ich es aber mal wieder versuchen.

  8. marijana schreibt:

    Welcher Krauter entwickelt denn noch selbst?
    Es stellt sich nur die Frage, welches Großlabor die eigenen Vorstellungen am besten automatisch umsetzt.
    Es gab da mal so einen dm-Markt in Bonn, der wirklich gute Bilder lieferte…
    Na gut, ist 600 km weg und 9 Jahre her.
    Einfach alle Drogeriemärkte durchprobieren.

  9. marijana: Ich werde weiter testen und von Fehlschlägen berichten. d.m ist vielleicht ne jute Idee…allerdings dauert das immer drei Tage. Dabei ist doch Ungeduld mein eigentlicher Vorname.

  10. Tja, die gute alte Lomo, hab ich auch viele Jahre benutzt. Meine erste hatte noch Made in Russia auf dem Ojbektivverschluss. Ich habe die Filme immer im Drogeriemarkt entwickeln lassen, denn: die bearbeiten mal sicher nix, wenn man’s nicht auf die Tüte schreibt. Einziger notwendiger Zusatz, wenn man auch Abzüge möchte war: Bitte alle! abziehen. Sonst konnte die Tüte schon mal leer sein.
    Vielleicht hol ich sie noch mal aus dem Schrank…

  11. Trinelotta: Willkommen im puppigen Blog. Drogeriemärkte scheinen ja doch besser als ihr Ruf zu sein. Danke für den Tipp. Muss das mal testen, wenn der nächste Lomofilm verknipst ist.

  12. Und wenn es dann doch wieder ein Fotoladen sein soll… die richtige Formel heißt: Keine Dichtekorrektur! Falls Du gecrosst hast kommt dazu: Keine Farbkorrektur.
    Wenn er dann blöd guckt, ist er eine Nullcheckeraushilfe und Du nimmst Deinen Film am Besten wieder mit.
    Ich habe kein Herz für besserwisserische Stammler hinterm Tresen. ;)

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s