Weintasche.

Was sagt uns das, wenn ein im schicken Anzug gekleideter Geschäftsmann am frühen Morgen in der Bahnhofshalle zwei leere Rotweinflaschen aus seiner teuren Lederaktentasche – prall gefüllt mit wichtigen Unterlagen – kramt und diese Flaschen leicht verstohlen und so leise wir möglich in einen Mülleimer fallen lässt? Alkoholproblem? Affäre? Sonst nur Weißweintrinker?

Advertisements
Weintasche.

12 Gedanken zu “Weintasche.

  1. Affäre ist unwahrscheinlich. Im Hotelzimmer kann man die Flaschen stehen lassen, im Haus der Geliebten übernimmt sie die Entsorgung und im eigenen Haus wird er wohl einen Ort zur Entsorgung von Weinflaschen haben. Dann schon eher Beweismittelvernichtung oder Alkoholproblem…

  2. Sterntau: So was Ähnliches habe ich mir auch gedacht.

    Sonntagsblogger: Aber wenn er es im eigenen Haus entsorgt, könnte es seine Frau entdecken bzw. andersherum im aus der Geliebten deren Mann. Dit is anscheinend alles nicht so einfach..

    Franzi: Das ist die beste Schlussfolgerung. :)

  3. …so leise wir möglich in einen Mülleimer fallen gerne Tetrapack- Gebinde.
    Also, nicht daß ich jetzt Geschäftsmann wäre, oder Akten in diesen papierlosen Zeiten….grr..“Legen Sie Papier“ ein, NEIN, doch nicht jetzt….

  4. kabelsatan: Aha…er ist heimlicher Weinverkoster, ja? Und seine Frau mag lieber Bier?

    Blinkfeuer: Wein aus dem Tetrapack…eine sehr gute Lösung gegen den Flaschenkrach.

    Donna: Er sah sehr nach Apsirin aus.

  5. Ich finde hier wird völlig verkannt, wie rücksichtsvoll sich dieser unbekannte Mann am frühen Morgen verhält. Durch leises Entsorgen der Flaschen will er verhindern, dass wir aus unserer Morgenmuffelei aufgeschreckt werden und fürderhin verstört durch den Tage laufen. Aber ihr denkt nur an Affären, also, ts, ts, ts ;-)

  6. Bunki: Willkommen. Sie bringen hier einen wichtigen Apsekt zur Sprache. Der Herr hätte tatsächlich meine Morgenmüdigkeit extrem gestört, hätte er die Flache einfach fallen lassen.

  7. Da es mir nicht vergönnet ward, ihre Hochehrwürdige Puppschaft am Montag zu machen (Sie gingen als ich kam. Na ja, zumindest fast) musste ich hier um Aufmerksamkeit heischen. Man liest sich.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s