Wälzer.

Dieses Buch ist so unfassbar dick. Und groß. Und schwer. Ich kann es nicht auf den Rücken liegend lesen. Ständig fällt es mir aufs Gesicht und meine Arme schlafen beim Halten ein. Auf dem Bauch liegend ist irgendwann auch unbequem. Der Rücken…ihr wisst schon. Im Sitzen lesen…das ginge. Ist aber nicht besonders entspannend. Übrigens kann ich es auch nur zu Hause lesen. Die Wuchtbrumme würde mir die Henkel der Puppentasche abreißen. Man müsste schon einen kleinen Koffer mit Rollen benutzen, um es unterwegs lesen zu können.

Und sonst so? Die ersten 60 Seiten des Buches fand ich ganz wunderbar.

Advertisements
Wälzer.

14 Gedanken zu “Wälzer.

  1. Ich kann schon „normalgroße“ Bücher nicht auf dem Rücken liegend lesen, da fallen mir die Arme ab. Noch nicht einmal Taschenbücher.

    (Und abgesehen davon schlafe ich auf dem Rücken liegend und lesend immer spätestens nach 15 min. ein, egal zu welcher Tageszeit und egal wie wach oder müde ich bin, ob ich jetzt schlafen will oder nicht. Das ist wirklich sehr doof. Geht gar nicht. Also drehe ich mich ständig herum vom Bauch auf den Rücken auf die Seite wieder auf den Bauch.)

  2. Halten Sie sich Taschentücher für die Endphase bereit. (Das Buch liest man ohnehin am besten auf dem Sofa; wenn mans mag, vielleicht noch mit etwas musikalischer Untermalung durch Keane oder ähnliche schwermütige Gesellen.)

  3. Ansku: Lustig. Stelle mir gerade vor, wie du einschläfst und dir das Buch aufs Gesicht plumpst. Sehr amüsant. Dann bist du beim Lesen anscheinend sehr in Bewegung und rollst dich hin und her….irgendwie auch witzig. ;)

    Unterholzbewohnerin: Ein Heulbuch? Echt? Ach menno. Hatte ich doch erst. Aber hab ja noch knapp 550 Seiten Zeit.

  4. apostelchen schreibt:

    Die Leselotte.Ich lach mich ja schlapp.Was es nicht alles Verrücktes gibt.Aber die Frage: „wirkt“die denn auch und erfüllt ihren Zweck?

  5. Sterntau: Frl. Leselotte wurde mir kürzlich schon mal ans Herz gelegt. Vielleicht sollte ich tatsächlich über eine Anschaffung nachdenken. Aber erst, wenn Apostelchens Frage beantwortet ist. ;)

  6. Tut mir leid, aber ich kann keine Antwort auf diese Frage geben. Ich hätte die Leselotte sehr gern, aber sie ist mir zu teuer. Ich stelle mir halt vor, dass man damit ein völlig neues Lesegefühl entwickelt und vertraue voll auf ihre Fähigkeiten.

  7. Ja, könnte man so sagen. Aber anders geht’s bei mir irgendwie nicht… Am besten geht es noch auf der Seite, aber da liegt dann meistens eine Seite des Buches auf dem Kopfkissen und ist so schwer zu lesen, also z.B. ich liege auf der rechten Seite und halte mit einer hand das Buch, aber so, dass dann die rechte Seite des Buches auf dem Kopfkissen liegt und die linke 90° dazu steht. Dann kann ich die linke Seite gut lesen, die recht aber nicht und ich müsste mich eigentlich auch nach jeder Seite umdrehen. . Das ist schwer zu beschreiben, ich hoffe, man versteht mich. :lol:

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s