Buchholz.

Von hier gezielt mit einem Buchholz beworfen. Und gefangen, weil es zum heißen Tee und dem aufgeklappten Buch neben mir passt.

Gebunden oder Taschenbuch?
Meist Taschenbuch, aber nicht aus ästhetischen Gründen.

Amazon oder Buchhandel?
Definitiv Buchhandel. Es ist so schön, seinen Kopf in aller Öffentlichkeit schräg zu legen und in dieser „Buchladenhaltung“ an den Regalen entlang zu schlendern. Bücherläden trainieren zudem das von unten nach oben lesen. Praktisch.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Lesezeichen…unbedingt. Wer Eselsohren in Bücher macht, gehört verhauen. Ehrlich.

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Mein Bücherregal formiert sich bestimmt nach einer Ordnung, aber die verrät es nicht.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Steht da wirklich wegwerfen? Wer macht denn sowas? Die Puppe behält alle Bücher. *Trennungsangst*

Kurzgeschichte oder Roman?
Roman. Ab und zu gehen aber auch Kurzgeschichten.

Harry Potter oder Lemony Snicket?

Kaufen oder gebraucht?
Kaufen. Sorry, liebes Konto. Ich kann nicht anders.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Mal dies mal das. Manchmal auch – ich gebe es zu – das Cover.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
So lange sich der Autor was dabei gedacht hat, und davon darf man sicher ausgehen, ist mir beides recht.

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Ja, ja und ja.

Lieblingsbuch des vergangenen Jahres?
Eberhard Esche: Der Hase im Rausch.

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Irmgard Keun: Gigli, eine von uns.

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Das kann die Puppe nicht beantworten, ohne ein schlechtes Gewissen gegenüber all diesen anderen guten Büchern zu haben. *diplomatisches Schweigen*

Lieblingsautoren?
Süskind, Kästner und unzählige andere.

Da ich nicht genau weiß, wer dieses Holz schon hatte, werfe ich es mal schüchtern in Richtung Nordika, Unterholzbewohner und zu Paul Laub, obwohl ich weiß, dass Herr Laub sowas doof findet. Macht aber nüscht. Und liest Mann(hoch)2 eigentlich?

Advertisements
Buchholz.

9 Gedanken zu “Buchholz.

  1. Liebe Puppe,

    Bücher sind ein Gebrauchsgegenstand. Der Inhalt und nicht die Verpackung machts. Allerdings würde ich wahrscheinlich bei teuren bibliophilen Ausgaben davon absehen Eselsohren zu machen.

    Ich hoffe das versöhnt dich ein wenig.

    Dein Mann²

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s