Nebenan wird gedichtet.

Herr Morcap von der lyrischen Blogfront ruft zum Dichten auf. Zum zweiten Mal könnt ihr an seinem Sonettwettbewerb teilnehmen. Diesmal gibt es sogar Preise, die ihren ganz eigenen Charme haben!

Der erste Vers des Sonetts ist vorgegeben und lautet zu Fußballzeiten: Der Fùßballgòtt grunzt wòhlfeil aùf dem Fèld(e)… Der Rest ist euch überlassen. Aber eure Wortmalereien sollten sich in die Strophenform abba | cddc | dee | dff pressen lassen. Der barocken Idee sollte man sich nicht wiedersetzen, sonst klingt’s einfach nicht.
edit: Laut Herrn Morcap war ich vielleicht ein wenig streng mit der Form. Also 14 Verse muss es haben. Alles weitere (Reimschema und so) düft ihr revolutionieren.

Leider ist die Puppe keine Sonettpuppe und erhofft sich dank emotionaler Bindungen einen kleinen Trostpreis. Es wäre mir natürlich ein Fest, wenn einige blogpuppe-Leser den Wettbewerb mit ihren Sonetten versüßen. Bis zum 29. Juli bleibt Zeit zum Reimen.

Advertisements
Nebenan wird gedichtet.

Ein Gedanke zu “Nebenan wird gedichtet.

  1. Danke für Deine Unterstützung, Puppe…
    Und an alle Puppen-LeserInnen, lasst euch nicht von der ursprünglichen Strenge längst vergangener Zeitalter abschrecken – das Sonett darf und muss revolutioniert werden. Alles ist möglich, nur 14 Verse muss es haben.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s