Notiz an mich:

Gedanken nicht an der langen Leine lassen! Es kann das Gemüt beeinträchtigen.

Advertisements
Notiz an mich:

4 Gedanken zu “Notiz an mich:

  1. Pinsel-Plins schreibt:

    Wenn man das immer täte könnte sich der ein oder andere von uns sich bald nur noch mit sich selber unterhalten. Da man sich nicht immer Freunde schafft wenn man ausspricht was man denkt. Also ist ein gesunder Kompromiss doch manchmal besser? Außerdem sei Vorsichtig mit denen Gedanken sie könnten eines Tages Realität werden.

  2. Manchen Gedanken muss man loslassen wie ein Kind, das aus Versehen seinen gasgefüllten Luftballon loslässt – erstmal ist das Geschrei groß, aber Minuten später hat Mutti Leben schon wieder mit rosa Zuckerwatte alles gut gemacht. Wirst sehen.

  3. @Pinselplins: Die Gedanken schwirren im Kopf an der langen Leine. Von aussprechen war keine Rede. ;) Und das mit der Realität…huch..das wäre ja ganz wunderbar.

    @Morcap: Oh nein, zum Loslassen ist es wohl zu früh. Ich schieb sie erstmal in eine Ecke und schau zum gegebenen Zeitpunkt nach ihnen. Ja, so mach ich das.

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s