Bazillendialog

Bazille: (mit dem Finger auf Puppe zeigend) Haha!

Puppe: Wirklich sehr witzig.

Bazille: Hab‘ ich Dich umgehauen, wa?

Puppe: Ja, haste. Biste jetzt zufrieden?

Bazille: Ein bisschen stolz bin ich schon. Zuerst hast Du Dich gut gewehrt. Dieses homöopathische Gedöns, das Du Dir eingeflößt hast, hat mich echt geschwächt. Aber dann kamen meinen Fieberkumpis…

Puppe: Sag mal, war das denn nötig? Fieber, oder was?

Bazille: Hör mal, ich  muss die Quote halten. Wie steh ich denn da, wenn ich meinen Wirt nicht bezwinge?

Puppe: Ey Bazille, Fieber ist ein schweres Geschütz. Damit macht man keinen Spaß.

Bazille: Das ist auch kein Spaß, das ist mein Job, du krankes Huhn.

Puppe: Jetzt bleib‘ mal sachlich. Ich bin echt sauer auf Dich.

Bazille: Mir egal. Meine Kumpels „Bazillus Hustus“, „Bazillus Schnupfus“, „Bazillus Fieberus“ und „Bazillus Schlappus“ hatten ’ne riesen Sause bei Dir.

Puppe: Argh! Sieh zu, dass du Land gewinnst und nimm Deine Kumpels gefälligst mit.

Advertisements
Bazillendialog

6 Gedanken zu “Bazillendialog

  1. ich kämpfe noch. Der Herr Bazillus hält sich verdammt hartnäckig. Denke aber, ihn spätestens morgen vor die Tür setzen zu können. Anj, er zahlt keine Untermieter. Ein echter Schmarotzer!

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s