Lomographie?!

Wer hat Ahnung von Lomographie?

Der Fakt: Ich liebäugel (ein wundervolles Wort) mit einer Lomo-Kamera.

Das Problem: Ich bin überfragt, welche es sein soll.

Die Frage: Kann mir jemand Tipps geben?

Habe mir einige Lomo-Kameras auf vielen vielen Internetseiten angeschaut. Nur leider bin ich deswegen jetzt auch nicht schlauer geworden. Mir gefällt auf jeden Fall die colorsplash. Aber da kann ich am Ende auch Farbfilter vor den Blitz der vorhandenen Kamera setzen, oder? Und die holga 120 cfn hat es mir auch angetan. Die scheint mehr zu können, nur versteh ich nicht genau, was sie alles kann.
Die Puppe bittet dringend um Hilfe, damit sie nicht mit einem großen Lomo-Fragezeichen über dem Kopf herumlaufen muss.

Advertisements
Lomographie?!

5 Gedanken zu “Lomographie?!

  1. Hi!
    Smena is so ne Sache! Hat mich noch nie überzeigt. Weder alt noch neu. Probier einfach mal die Variante mit der 35mm Holga. Is denke ich ein guter Einstieg!

    Unter der obigen Adresse findest Du eine weitere Fotoseite von mir.

    Gruß!

  2. okay…dann die holga 35mm…die wird es wohl werden. nun geht die suche nach einer günstigen variante los. ;) vielen dank für deine hilfe auch mit dem wechsel vom forum hierher. bin jederzeit offen für weitere tipps!

  3. Ich will jetzt keine Werbung machen, aber woanders wirste die nicht bekommen.
    Ne gute sache is halt auch die Garantie und den Lomodoktor den die in Wien haben.
    Du kannst es aber auch mal bei holga.net versuchen.
    Oder bei Monochrom in Berlin.

    Würde mich über ‚Kritik‘ zu den Bildern auf der Jpg Seite freu’n!!!!

    Gruß!

  4. bunny schreibt:

    Ich hatte/hab eine!!!!
    Dazu gibt es auch eine ganz tolle Geschichte:

    Als das bunny noch ganz, ganz klein war, da fand es photographieren (so schrieb man das damals noch) unglaublich faszinierend. Darum beschloss es, all sein Geld zu sparen. Weil das bunny aber noch ziemlich klein war, wurde das Taschengeld leider der Körpergröße angepasst. Was dazu führte, dass das bunny ungeduldigt jede Münze zählte, alten Frauen über die Straße half, Glasflaschen und Zeitungen sammelte (denn damit konnte man in jener Zeit noch ein Vermögen machen) und sich jeden Tag die Nase am Photoapparatefachgeschäft platt drückte.
    Eines schönen Tages hatte das bunny dann die unglaublich große Anzahl an Münzen zusammen, die der Zauberapparat kosten sollte.

    Und jetzt rate mal: es war eine LOMO

    Damals waren die Dinger allerdings weder hip noch schick. Photographieren hat damit aber auch schon vor Jahren einen riesen Spaß gemacht!

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s