Dichtertum

Lyrik schwirrt durch die Blogspähre. Netzwerken auch Dichter? Es scheint so, denn ein junger Dichter schrieb einen Achtzeiler über einen anderen jungen Dichter.

Advertisements
Dichtertum

3 Gedanken zu “Dichtertum

  1. Robert Matthees schreibt:

    Liebes Lästerschwein des Fpeippers, äääh Schwesterlein des Pfeiffers,

    fälschlicherweise wird ja oft behauptet, Dichtung hätte etwas mit Verdichtung zu tun. Das ganze Gegenteil ist der Fall. Es stammet von Dicht-Sein, Entmenschung, Entdichtung, Herausquellen, Hinaustreten, ausspeien und kotzen.

    Nachdem ich heut morgen also aufgewacht bin, das Werk ihres Pfeiffers, ähhh Bruders im Geiste lesend, dacht ich mir: gottverdammt. Und da Gott Petrus regnen ließ, zumindest hörte es sich so an, verspürte ich in mir das orgiastische Verlangen sich erigieren, ihren Herrn Hermano in Anbetracht seiner Leistungen, in Anbetracht seines lyrischen Forschens nach Glück und Schatten dichterisch zu würdigen.

    Meine Engelsflügel habe ich bereits gebügelt, die Taucherflossen stehen bereit – mit Klarsichtfolie werde ich mich bekleiden. So mote it be. Ich sehne dem Augenblick entgegen, den Achtzeiler bei der Nächstbestengelegenheit dem Publikum zu präsentieren.

    Herzlich grüßt Sie in innigster Umarmung
    Ihr Robert Matthees

  2. Morcap schreibt:

    bei dieser Präsentation werde ich, wie schon so lange geplant, nackt, mit Stirnlampe auf einem Schwein reitend herbeieilen und Friedrich Nietzsches „An den Mistral“ zum besten geben!

    Ansonsten gebe ich Herrn Matthees in allen Belangen Recht und danke der Blogpuppe für ihren Post…

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s