trödeln (1)

Urlaub – Müßiggang – trödeln – Flohmarkt. Um dieser Gedankenkette Folge zu leisten, wurden heute verschiedene Flohmärkte besucht. Hier mal ein kleines Fazit:

Flohmarkt am RIAS:
So geheim, dass wir ihn gar nicht erst gefunden haben. Auch gut.

Flohmarkt am Rathaus Schöneberg:
Nojo…geht schon. Viele viele Bücherkisten. Sonst viele olle Klammotten und nervige Verkäufer, die einem ein undefinierbares „Bitteschön?!“ ins Ohr brüllen. Hee…was wollt ihr von mir? Soll ich was kaufen, habt ihr ’ne Frage, hab ich Danke gesagt? Bis jetzt schleierhaft diese Flohmarktkommunikation auf dem JFK-Platz. Alles in allem ein solider Flohmarkt, auf dem man sicher ein paar Schnäppchen erwischen kann.

Flohmarkt am Fehrbelliner Platz:
Sehr hübsch. Viel Platz, nette Verkäufer, aber leider kaum Bücher…ein großes Problem, was den Flohmarkt mindestens einen Punkt in der Wertung kostet. Dennoch eine schöne Holzkiste erstanden. Sie: „Ach ist die schön.“ Er: „Pah…70er Jahre Plunder.“

Flohmarkt an der Straße des 17. Juni:
Schöne Sachen, aber mit Sicherheit aufgrund des Touristenansturms viel zu überteuert. Zum Schauen reicht es allemal, kaufen muss nicht sein.

Gewonnen hat noch keiner der Flohmärkte, denn das war nur der Anfang unserer Trödel-Odyssee durch Berlin.

Advertisements
trödeln (1)

Erzähl' mal was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s